© Zürich Polarity 2017 
HOME ÜBER MICH IMAGINATION THEORIE KLANG KONTAKT HOME IMAGINATION THEORY SOUND CONTACT

Klangheilen

Klangschalen und Stimmgabeln setze ich zur Klangheilung ein in der Praxis [1]. Entweder so, dass man die Klänge nur hört, oder direkt auf dem Körper, wo man die Vibrationen spürt. Klang wurde schon immer zur Heilung eingesetzt, angefangen bei den Schamanen (Trommeln, Pfeifen). Pythagoras erforschte die Zahlenverhältnisse der Klänge, der Intervalle, darauf beruhen die heutigen Tonleitern. Die alten Griechen bauten Tempel nach diesen Zahlenverhältnissen und führten darin u. a. Klangheilungen durch, indem die nach Pythagoras gestimmte Lyra gespielt wurde. Jedes Intervall hat spezifische Wirkungen auf Körper, Nervensystem und Psyche, was gezielt eingesetzt werden kann. Für die klangtheoretisch Interessierten - die Wirkung tritt aber auch ohne Wissen über die Hintergründe dazu ein: C-Dur-Tonleiter: C, D, E, F, G, A, H, c [nicht wohltemperiert gestimmt] Intervalle: C-D, gr. Sekunde, 8/9 C-E, gr. Terz, 4/5 C-F, Quarte, 3/4 C-G, Quinte, 2/3 C-A, gr. Sexte, 3/5 C-H, gr. Septe, 8/15 C-c, Oktave, 1/2 Eine interessante neue Weiterentwicklung sind die Klänge nach der Fibonacci-Reihe. Sie führen in einen anderen Bewusstseinszustand, man spricht auch von Klang-Alchemie. Fibonacci-Reihe: 0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, ... Man beginnt mit 0 und 1. Für die nächste Zahl werden jeweils die zwei Vorangehenden addiert. Intervalle nach der Fibonacci-Reihe: (1/1), 1/2 (Oktave), 2/3 (Quinte), 3/5 (gr. Sexte), 5/8, 8/13, 13/21, 21/34 Das Zahlenverhältnis nähert sich immer mehr dem goldenen Schnitt an: 0.618... Man kann sich diese Intervalle als Muschelschale oder Sonnenblume vorstellen, die in Klang umgesetzt wurden, da die Fibonacci-Reihe dort und an vielenl anderen Orten in der Natur vorkommt. Die von mir verwendeten Klangschalen und ein Teil der Stimmgabeln sind nach den Planetenfrequenzen gestimmt, was astrologische Anwendungen erlaubt. Schliesslich verwende ich Stimmgabeln, welche die verschiedenen Hirnwellen aktivieren, je nach Bedarf. [1] „Klangheilung mit Stimmgabeln“ von John Beaulieu.
Lyraspielerin
Der Athenatempel in Priene ist gebaut nach den Zahlenverhältnissen der musikalischen Intervalle.
Fibonacci-Reihe
Das wichtigste Intervall in der Klangheilung: Die Quinte
KLANG